Encarsia | EF Schlupfwespen gegen Weiße Fliege

(0 reviews)
  • Puppen der Schlupfwespen Encarsia formosa
  • Wespen schlüpfen und legen Eier in die Nymphen der Weißen Fliege
  • Anwenden ab einer Temp. von 18°C tagsüber / 6°C nachts
  • Liefertermin berechnen...
    Kim
    Brauchen Sie Hilfe?
    Wir sind von Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr erreichbar.
    Kontaktieren Sie uns
    Gehe zu
    Details

    Haben Sie Probleme mit der Weißen Fliege auf Ihren Tomaten? Oder werden Ihre Balkonpflanzen jedes Jahr von der Weißen Fliege befallen? Dann haben wir die beste Lösung für Sie, nämlich Encarsia-Schlupfwespen zur Bekämpfung der Weißen Fliege.

    Was tun Encarsia-Schlupfwespen gegen die Weiße Fliege?

    Eine Schlupfwespe mag wie eine gefährliche Wespe aussehen, aber das Gegenteil ist der Fall! Es handelt sich um schwarze Insekten, die nur 0,6 mm groß sind. Wenn man sie nicht kennt, schaut man buchstäblich über sie hinweg. Schlupfwespen kontrollieren die Nymphen der Weißen Fliege. Das bedeutet, dass die Schlupfwespe ihre Eier in die Nymphen der Weißen Fliege ablegt. Die Nymphen der Weißen Fliege sterben ab, und die Schlupfwespen entwickeln sich in den Nymphen zu neuen Schlupfwespen. 14 Tage nach der Freisetzung färben sich die gaparasitierten Nymphen der Weißen Fliege schwarz. Auf diese Weise wissen Sie, dass sich neue Schlupfwespen auf Ihren Pflanzen entwickeln.

    Bekämpfung der Weißen Fliege mit Encarsia-Schlupfwespen
    Bekämpfung der Weißen Fliege mit Encarsia-Schlupfwespen.

    Vorteile von Encarsia

    • Biologische Bekämpfung der Weißen Fliege
    • Unschädlich für Menschen, Tiere und die Umwelt
    • Kein Problem mit der Resistenz wie bei chemischen Stoffen
    • Für den Innenbereich und im Gewächshaus ab 18°C, für den Außenbereich ab 22°C.

    Nachteile von Encarsia

    Ein Encarsia-Weibchen parasitiert täglich 10 bis 15 Nymphen der Weißen Fliege und lebt unter optimalen Bedingungen zwei bis drei Wochen lang. Bei hohen Temperaturen über 28°C lebt Encarsia viel kürzer und kann weniger Eier legen. Infolgedessen kann sich die Weiße Fliege, die hohe Temperaturen mag, schneller entwickeln als Encarsia, so dass die Weiße Fliege nicht bekämpft werden kann. Deshalb ist es so wichtig, mit der Schädlingsbekämpfung bereits zu Beginn eines Befalls zu beginnen, vor allem, wenn es zu diesem Zeitpunkt bereits Sommer ist.

    Weiße Fliegen saugen Pflanzensäfte und scheiden den überschüssigen Zucker aus. Dabei entsteht eine klebrige Masse auf den Blättern, die als Honigtau bezeichnet wird. Wenn zu viel Honigtau auf dem Blatt ist, können sich die Encarsia-Schlupfwespen weniger bewegen und parasitieren daher weniger.

    Wann sollte man Encarsia-Schlupfwespen einsetzen?

    • Ideal ist der Einsatz von Schlupfwespen zu Beginn eines Befalls, d. h. wenn Sie die ersten weißen Fliegen sehen. Auf diese Weise bekommen Sie die Weiße Fliege am schnellsten unter Kontrolle.
    • Beachten Sie die Mindesttemperaturen beim Einsatz von Encarsia: nachts mindestens 6°C und tagsüber 18°C. Es darf also nachts nicht gefrieren, wenn Sie die Puppen freigelassen haben.
    • Im Falle einer Hitzewelle ist es besser, mit dem Aussetzen von Schlupfwespen zu warten, bis die Hitzewelle vorüber ist, da sie bei hohen Temperaturen nur kurze Zeit leben und nur wenig parasitieren.
    • Kann in Innenräumen, in Gewächshäusern oder in Büros für Zimmerpflanzen verwendet werden.
    • Kann in Gewächshäusern eingesetzt werden, wenn Gurken, Tomaten, Paprika, Melonen oder Auberginen von der Weißen Fliege befallen sind.
    • Kann im Freien für Balkon- und Terrassenpflanzen wie Fuchsien und Brugmansien verwendet werden.

    Wie verwendet man Encarsia-Schlupfwespen?

    Wir liefern Ihre Encarsia-Puppen auf Karten. So gehen Sie vor:

    • Sie hängen die Karten direkt an den Stängeln der betroffenen Pflanzen.
    • Die Puppen der parasitären Wespe dürfen nicht nass werden. Sie sollten daher in der ersten Woche nach der Freilassung nicht giessen.
    • Nach einer Woche können die Karten aus den Pflanzen entfernt werden, zumindest wenn die Temperatur über 18 °C liegt. Bei niedrigeren Temperaturen schlüpfen die Schlupfwespen nicht, und die Karten mit Schlupfwespenpuppen sollten dann länger hängen bleiben.

    Wie viele Schlupfwespen benötige ich?

    Wie viele Schlupfwespen Sie benötigen, hängt sehr stark vom Befall und den jeweiligen Wetterbedingungen ab. Bei starkem Befall und hohen Temperaturen benötigen Sie viel mehr Schlupfwespen als bei beginnendem Befall und idealen Temperaturen (20-24 °C).

    Die von uns angebotene Dosis von 1.000 Schlupfwespen für 30m², 5.000 Puppen für 150m², und 10.000 Puppen für 300m². Die Dosis von 1.000 oder 5.000 Schlupfwespen ist für einen ersten Befall gedacht. Ist der Befall bereits fortgeschritten, entfernen Sie zunächst die am stärksten befallenen Blätter und setzen dann doppelt so viele Schlupfwespen aus.

    Bei ungünstigen Bedingungen (zu starker Befall oder zu hohe Temperaturen) empfiehlt es sich, nach zwei Wochen eine neue Dosis Schlupfwespen einzusetzen. Bei hohen Temperaturen wählen Sie Eretmocerus.

    Kann ich Encarsia-Schlupfwespen aufbewahren?

    Nach dem Erhalt der Schlupfwespen ist es am besten, sie so schnell wie möglich freizulassen. Übrigens, es ist im Handumdrehen erledigt!

    Sie können maximal ein paar Tage im Kühlschrank bei 6°C aufbewahrt werden, nicht niedriger. Es ist sinnlos, sie bei Zimmertemperatur aufzubewahren. Die Wespen schlüpfen nach ein paar Tagen bei Zimmertemperatur aus den Puppen.

    Sprühen in Kombination mit parasitären Wespen?

    Das Versprühen von Chemikalien oder Naturprodukten (z. B. Neemöl, Tabak) in Kombination mit Nützlingen ist keine gute Idee. Wenn Sie bereits mit einem chemischen Mittel gespritzt haben und dennoch Schlupfwespen freisetzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte zuerst Kontakt. Wir können für anerkannte chemische Mittel prüfen, ob das Spray für die Schlupfwespen schädlich ist und wie lange Sie warten müssen, bevor Sie sie einsetzen können. Für nicht zugelassene Naturheilmittel ist keine Rückstandszeit bekannt.

    Haben Sie noch Fragen?

    Biogroei ist ein Pionier auf dem Gebiet der biologischen Schädlingsbekämpfung. Wir haben auch viel Erfahrung mit der privaten Nutzung. Deshalb können Sie uns während der Bürozeiten von 9 bis 17 Uhr kontaktieren, wenn Sie Fragen haben. Wir beraten Sie gerne persönlich, wenn Sie es wünschen.

    Pro's & cons
    • Einfach zu verwenden: Karten einfach in die betroffenen Pflanzen hängen
    • Wirksam gegen verschiedene Arten von Weißen Fliegen
    • Einfach zu überwachen: Parasitierte Weiße Fliegen-Nymphen werden schwarz
    • Temperaturempfindlich: Nicht während Hitzewellen verwenden
    • Regenempfindlich in der ersten Woche der Behandlung
    Rezensionen
    Kim
    Brauchen Sie Hilfe?
    Wir sind von Mo bis Fr von 09:00 bis 17:00 Uhr erreichbar.
    Kontaktieren Sie uns